Desinfizierbare Tastaturen

Hygienisch rein, so sollen sie sein! Hygieneeingabegeräte nutzen.

Eingabegeräte in Zahnarztpraxen

Tagtäglich machen wir mehrere tausend Eingaben am Computer. Neben dem Scanner zählen vor allem Tastatur und Maus zu den am häufigsten in Gebrauch genommenen Eingabegeräten. Insbesondere in medizinischen Berufen sind solche Eingabegeräte ein Herd für Keime, Viren und Bakterien. Wer während einer Behandlung Daten in den Computer eingibt oder solche abfragt, der bietet vielen Krankheitserregern ideale Möglichkeiten der Vermehrung. Die meisten Inhaber und Mitarbeiter deutscher Zahnarztpraxen folgen der Empfehlung des Robert-Koch-Instituts und vertrauen sogenannten Hygieneeingabegeräten.

Was sind Hygieneeingabegeräte?

Hygienetastatur und Hygienemaus zählen zum Standard von Hygieneeingabegeräten. Ihr Vorteil: Dank desinfektionsfreundlicher Oberflächenstruktur und zugangsdichter Materialien können Keime und Bakterien mit nur einem Wisch beseitigt werden. Sagen Sie Viren & Co. mit den richtigen Eingabegeräten den Kampf an!

Hygienetastatur: Haben Sie schon einmal versucht, eine handelsübliche Tastatur zu reinigen und zu desinfizieren? Kein leichtes Unterfangen! Aufgrund der vielen Zwischenräume und Schlitze ist eine rückstandslose Desinfektion oftmals nicht möglich. Hygienetastaturen sind Sonderanfertigungen für medizinische Einrichtungen und bestehen häufig aus einem besonderen Material, beispielsweise aus hochwertigem Silikon. Im Gegensatz zu einem herkömmlichen Kunststoffgehäuse lassen sich Silikonoberflächen gründlicher reinigen. Denn ein Material wie dieses ist wasser- und staubdicht, glatt und außerdem geeignet für die Behandlung mit sämtlichen Desinfektionsmitteln. Zudem weisen all unsere Produkte eine ergonomische Oberfläche auf. So gestaltet sich das Eingeben und Abrufen von Patientendaten sehr angenehm. Auch zeichnen sich unsere Silikontastaturen durch eine sehr lange Lebensdauer aus. Wählen Sie bei einer anstehenden Reinigung einfach die „Tastensperrfunktion“ an – nach der Deaktivierung der Tippfunktion kann die Desinfektion starten und es werden keine ungewünschten Eingaben am Computer getätigt.

Hygienemaus: Silikonummantelte und damit vollständig desinfizierbare PC-Mäuse sollten in hygienesensiblen Bereichen wie selbstverständlich zu Ihrem Arbeitsinventar gehören. Dank Silikonummantelung können so auch aggressive Desinfektionsmittel leicht verwendet werden.
Zudem sind Hygienemäuse so konzipiert, dass keine offenen Zwischenräume entstehen. Auf diese Weise können keine unerwünschten Krankheitserreger ins Innere der Maus eindringen und so eine Infektion auslösen. Ist Ihre Maus aus Silikon und zudem mit Nanosilberpartikeln versehen, so weißt sie Bakterien und Schmutz zuverlässig ab. Eine Alternative stellt ein Hygiene-Touchpad dar. Dank glatter Silikonoberfläche lassen sich Desinfektionen mit nur einem Wisch durchführen.

Welche besonderen Eigenschaften sollten Hygieneeingabegeräte aufweisen?

Was müssen Sie beim Kauf von Hygieneeingabegeräten beachten? Hygieneeingabegeräte sollten neben sehr guten Tipp- und Klickeigenschaften den Qualitätsanforderungen von Hygieneprodukten standhalten. Sie sollten mit nur wenig Aufwand desinfizierbar sein, sodass sich Keime, Viren und Bakterien nicht so leicht einlagern können. Achten Sie beim Kauf daher unbedingt auf eine Vollversiegelung der Oberfläche. So können Sie Ihre Geräte in besonderen Härtefällen vollständig in Wasser oder Desinfektionslösungen eintauchen und von unerwünschten Keimen und Viren befreien. Zusätzlich haben Staub und Schmutz keine Überlebenschance!

Erhöhen Sie den Hygienestandard Ihrer Zahnarztpraxis!

Kontaktflächen, die besonders häufig mit Händen in Berührung kommen, gelten nachweislich als risikoreich für die Keim-, Viren- und Bakterienübertragungen sowie -vermehrung. In medizinischen Einrichtungen wie Zahnarztpraxen sollten Sie allerdings keine Risiken eingehen! Ihre Patienten und Mitarbeiter werden es Ihnen danken. Um die Gefahren einer Ansteckung mit Bakterien und Viren so gering wie nur möglich zu halten, ist – falls noch nicht geschehenen – die Anschaffung einer Hygienetastatur sowie einer Hygienemaus in hygienekritischen Einsatzorten, wie bspw. Behandlungszimmer, OP oder Steri dringend zu empfehlen. Lassen Sie sich von uns beraten.

Informationen anfordern

Praxisname

Ansprechpartner

E-Mail

Telefon (optional)

Ihr Ansprechpartner

Kevin M. Schmitt

Kevin M. Schmitt

Geschäftsführender Gesellschafter
Senior IT-Consultant
Fachinformatiker (IHK)